Wappen
; ... bis zum nächsten Heimatfest

Willkommen beim Heimatfestverein Annaburg e. V.

Ausblick auf das Schloss- und Heimatfest 2018

Die Planungen und Vorbereitungen zum 181. Schloss- und Heimatfest in unserer Heidestadt sind bereits in vollem Gange. Auch in diesem Jahr wollen die Mitglieder des Heimatfestvereins Annaburg e.V. vom 14. Juni bis 17. Juni Annaburg und der Region ein abwechslungsreiches Programm präsentieren.

Einer der Höhepunkte wird ganz sicher wieder einmal der traditionelle Heimatabend sein. Diesmal unter dem Motto „Annaburger Schlossgaudi“ und wieder gestaltet durch Vereine, Schulen, unserer KiTa, der Freiwilligen Feuerwehr und vielen engagierten Bürgern. Um diesen Abend erneut zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen, ist jeder „Unterhaltungswillige“ aufgerufen zum Mitmachen. Die Heimatabendkommission freut sich auf Anmeldungen unter Annaburg@Heimatfestverein-Annaburg.de oder auch gern persönlich.

Ganz im Sinne unserer Jüngsten ist der Samstag in diesem Jahr geplant. Neben der schon legendären „Mini Playback Show“ mit den kleinen-großen Stars unserer Grundschule, erwartet die Kinder im Anschluss ein Programm nur für sie. Einen tollen Abschluss bildet dann ganz sicher der traditionelle Fackelumzug.

Zwischenzeitlich kommen natürlich auch alle anderen Altersgruppen auf ihre Kosten: bei der Schlossparty mit ein tollen Band.

Zum Frühschoppen laden wir in diesem Jahr am Sonntag aber in bewährter musikalischer Begleitung ein. Den Nachmittag gestaltet neben dem Annaburger Schlosscocktail mit einer tollen Künstlerin das runde Leder. Das WM-Fußballspiel Deutschland gegen Mexico wird passend in das Programm eingebettet: „’54, ’74, ’90, 2006“ sei an dieser Stelle Hinweis genug.

Selbstverständlich ist ein grandioses Schlossfeuerwerk unverzichtbarer Abschluss eines hoffentlich gelungenen 181. Schloss- und Heimatfest in Annaburg.

Wie man sieht, bietet das Fest in diesem Jahr Bewährtes aber auch einiges an Neuem. Und diese Konstellation trifft ebenfalls auf das Führungsgremium des Heimatfestvereins zu. Mit seiner Mitgliederversammlung im November letzten Jahres hat sich unser Verein auch einen neuen Vorstand gegeben. Hochverdiente und langjährige Mitglieder aus der ersten Reihe haben Verantwortung abgegeben, bleiben aber in Gänze dem Verein treu. Im Namen des gesamten Heimatfestvereins danken wir Werner Müller, Elvira Liebig, Erhard Berger, Erhard Götze und Brigitte Kalz für ihr großartiges Engagement um die Erhaltung der Tradition „Schloss- und Heimatfest“ in Annaburg.

Wie erwähnt setzt sich der neue Vorstand aus bereits erfahrenen aber auch neuen Mitgliedern zusammen und stellt sich vor.

Der Vorstand

v.l.n.r.
Marcel Schlobach (Schmückung/Ausgestaltung)
Jan Richter (2. Stellvertreter/Finanzen)
Mario Reihs (Umzüge/Absicherung)
Daniela Leder (Heimatabend)
Stefan Schmidt (Vorsitzender)
Michael Müller (Materialwart) und
Jürgen Lehmann (1. Stellvertreter/Kultur)

Das 181. Schloss- und Heimatfest

Das aktuelle Programm finden Sie hier.

180. Schloss- und Heimatfest Annaburg

Der gesamte Festumzug ist nun auf DVD erhältlich!

Die aktuelle DVD vom diesjährigen Festumzug mit dem Motto: „Best of – Gestern und Heute“ ist ab Ende August bei Farben-Müller e.Kfm., Mühlenstraße 1-2, 06925 Annaburg, Tel.: 035385 20327 erhältlich.

Sprechen Sie mit Werner Müller.

Das 180. Schloss- und Heimatfest im Rückblick

Unser 180. Schloss- und Heimatfest ist nun wieder Geschichte. Es kamen viele Besucher und Gäste in ein festlich geschmücktes Annaburg und feierten gemeinsam mit uns in einer friedlichen und harmonischen Atmosphäre ein schönes Fest. Auch das Wetter passte wieder bestens, bis auf ein paar stürmische Regenschauer am Freitag.

„Stürmisch“ ging es für den Heimatfestverein am Sonnabend zu, nachdem die „Geile Gugge“ Musiker aus Belgern kurzfristig aus technischen Gründen den Auftritt am Sonntag absagten. Bis zuletzt wurde leider ohne Erfolg in der kurzen Zeit nach einem äquivalenten Ersatz für das Platzkonzert gesucht. Schließlich entschlossen sich die „Kremitz-Musikanten“ am Konzert der Spielmannszüge im Festzelt teilzunehmen. Der Heimatfestverein bedauert diese Programmänderung und entschuldigt sich für die verspätete Ansage hierzu. Trotz dieser kleinen Panne war es rundum ein gelungenes Fest. Höhepunkt unseres Festes war zweifellos der Festumzug unter dem Motto „Best of – Gestern und Heute“ durch die Straßen unserer Stadt. Die vielen Menschen an den Straßenrändern erlebten einen farbenprächtigen und stimmungsvollen Zug. Der Heimatfestverein bedankt sich bei den vielen Vereinen, Gewerbetreibenden und allen Einrichtungen sowie bei allen Beteiligten aus unseren Ortsteilen und den benachbarten Orten, den Gästen aus Verl und des Städtebundes Elbe-Elster sowie bei den Spielmannszügen und Kapellen für die Vorbereitung und Gestaltung der einzelnen Bilder, die hervorragend von Frank Eich und Frank Grommisch auf dem Marktplatz vorgestellt wurden. Auch der Freiwilligen Feuerwehr Annaburg für die Gestaltung des Abschlussblocks gilt unser Dank. Bereits am Donnerstag wurde das Schloss- und Heimatfest eröffnet. Es folgten erlebnisreiche Tage mit einer breiten Veranstaltungspalette für jedes Alter. Folgende Highlights konnte man erleben.

Das Open Air Theater „Der Walk of Fame des Michael Stifel“ unter der Leitung des Fördervereins Annaburg Porzellaneum e.V. gehörte dazu. Der Freitagabend war dann dem Heimatabend unter dem Motto „Best of – Gestern und Heute“ vorbehalten. Wer das Programm gesehen hat konnte feststellen wie vielseitig die Auftritte, wie verschieden die Akteure und mit wie viel Freude und Engagement alle Beteiligten ihr Bestes gaben. Großen Dank an alle.

Stimmungsvoll ging es dann am Sonnabendvormittag zum Frühschoppen im Festzelt zu. Sehr erfolgreich war auch die von der Grundschule Annaburg durchgeführte Mini-Playback-Show. Der Veranstaltungsreigen setzte sich dann mit dem Auftritt der Big Band des Gymnasiums Verl fort. Nach mehreren Jahren Pause gab es dann wieder ein Schloss-Open-Air auf einer Freilichtbühne. Der Vorderschlosshof war der Anlaufpunkt vieler Besucher und Fans der Kultband „Keimzeit“ zum Konzert. Im Festzelt sorgte die Band „Atemlos“ für beste Partystimmung. Mit einem musikalischem Schlossfeuerwerk am Sonntagabend fand unser Fest seinen Abschluss.

Insgesamt konnte der Verein ein positives Fazit des Heimatfestes ziehen. Die meisten Veranstaltungen waren gut besucht, die Stimmung prächtig und der allgemeine Tenor äußerst positiv. Für Anregungen, Vorschläge, Ideen aber auch Änderungen und Kritiken ist der Verein stets dankbar. Auch auf neue Vereinsmitglieder würden wir uns sehr freuen, die zum Erhalt und Pflege der Tradition des Schloss- und Heimatfestes mitarbeiten möchten.

Herbert Leder
Heimatfestverein Annaburg

Ein großer Dank an Alle

Auf diesem Wege bedankt sich der Heimatfestverein e.V. Annaburg bei allen Sponsoren und Unterstützern die zum Gelingen des 180. Festes beigetragen haben. Dazu gehören die vielen Vereine und Gewerbetreibenden der Stadt, die Stadtverwaltung, der Bauhof, das Ordnungsamt, die Polizeistation, der Sicherheitsdienst, die Grund- und Sekundarschule und die Kita Abenteuerland. Wir bedanken uns auch bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Annaburg die uns jedes Jahr zur Seite stehen beim Aufhängen der Spannbänder, der Absicherung des Fackelumzuges und des Feuerwerks. Unser Dank gilt auch auch den zahlreichen Helfern die uns vor und während des Festes unterstützten, den Bewohnern des Schlosses für ihr Verständnis und allen Bürgern die ihre Häuser und Grundstücke in vielfältiger Form zu unserem Fest schmückten – hier besonders erwähnt die Anwohner der Hinterstraße, die schon über Jahre beispielhaftes leisteten.

Ohne Sponsoren und Spenden wäre es dem Verein nicht möglich ein so umfangreiches Fest durchzuführen. Daher gilt unser großer Dank an nachfolgend aufgeführte Personen, Gewerbetreibende und Betriebe für ihre Unterstützung:

Mitteldeutsche Zeitung, Edeka Höhne Annaburg, Schlossapotheke Daniel Helbing, Bezirksschornsteinfegermeister Oliver Neubauer, Fa. Farben Müller, Krüger Bestattungen Inh. Corinna Krüger, Physiotherapie Karin Reihs, Hausverwaltung Carmen Stets, Schuhhaus Björn Petersohn, Landgut Heideck e.G., Bäckerei Heiko Schröder, Autohaus Gottwald, ZBO Bau GmbH Jessen, Bauplanung Lothar Höse, Garten- und Landschaftsbau Uwe Leipold, Dr. Detlev Müller und Frau Ricarda, Feuerlöschgeräteservice Andre Dziabel, Deutsches Rotes Kreuz Wittenberg, Petra Göttert ÖSA, Ingenieurbüro Tiefbau GmbH Jessen, Ingenieurbüro Schmidt und Partner, Büro- und Objekteinrichtungen Kerstin Neubauer, Auch Spedition GmbH, Hähnchengrill Andreas und Romy Süptitz, Agrodienst e.G. Jessen, Fleischerei Dieter Walter, Sparkasse Wittenberg, Gasthof Sören Dietze, Autohaus Max Roedler, Lokal am Wald Gerald Lexius, Elbe-Elster-Anzeiger GbR, Holzbau Schröder, Physiotherapie Birgit Koch, Rehain – Naturstein GmbH, Bauingenieur Klaus Möbus, Gasthof Goldener Ring, Bauunternehmen Mirco Pohling, Friseursalon Jana Mahler, Dachbau Schräpler GbR, Bestattungsinstitut Korschat Inh. Nadine Lehnert, Schrotthandel Dirk Wendland, Heizung/Sanitär H.-Peter Köppe, Kosmetik Bärbel Weise, Steuerberater Heiko Domnowsky, Fahrschule Letz, Tini`s Imbissstübchen, Friseursalon Karina Schubert, Motorradhandel Rüdiger Golm, Versicherungsmakler Heiko Wachtel, Heizung/Sanitär Jürgen Krienitz, Eiscafe Mieth Inh. Britta Tobey, Raumausstattung Heinisch, E+S Eichelmann, Bestellcenter Roswitha Münchow, Schnittkiste 2009, Bäckerei Norbert Käpernick, Intersport Klöpping, Bowlingbahn Jessen, Buchhandlung Pischel, Dörtes Dies und Das, Natürlich Schenken Katrin Käbe, Brantner Deutschland GmbH, Elektro Griesa, Forstamt Annaburg, Annaburger Nutzfahrzeug GmbH, Zimmerei Kerz, Holzwerk Annaburg.

Herbert Leder
Heimatfestverein Annaburg